da bertl und i (2002-2016)

In 14 Jahren von einer kleinen Idee zu nie geplanten oder geahnten Erfolgsgipfeln, die uns ein einzigartiges und wunderbares Publikum zu erklimmen ermöglichte. Insgesamt sechs Programme durfte, sollte, wollte und konnte ich in der gemeinsamen Bühnenzeit komponieren und schreiben für meinen volksschauspielenden Kollegen Herbert „Bertl“ Bachmeier und freilich auch für mich selbst:

  • 2002 – wer zoid, schafft o!
  • 2004 – Der Ernst des Lebens.
  • 2006 – wo da pfeffer wachst
  • 2008 – De Letzt´n beisst da Hund
  • 2011 – Ois für d´Katz´
  • 2014 – Maenner 5.0

„Aufhören, wenn es am schönsten ist“ kann zurückblickend als passender Spruch auf die letzte Seite des Albums geschrieben werden. „Ohne Veränderung keine Entwicklung“ – so steht es allerdings auch auf der ersten Seite meines neuen Albums.


www.dabertlundi.de

bodenhaltung_rgb_web

collage

da bertl und i (2002-2016)

In 14 Jahren von einer kleinen Idee zu nie geplanten oder geahnten Erfolgsgipfeln, die uns ein einzigartiges und wunderbares Publikum zu erklimmen ermöglichte. Insgesamt sechs Programme durfte, sollte, wollte und konnte ich in der gemeinsamen Bühnenzeit komponieren und schreiben für meinen volksschauspielenden Kollegen Herbert „Bertl“ Bachmeier und freilich auch für mich selbst:

  • 2002 – wer zoid, schafft o!
  • 2004 – Der Ernst des Lebens.
  • 2006 – wo da pfeffer wachst
  • 2008 – De Letzt´n beisst da Hund
  • 2011 – Ois für d´Katz´
  • 2014 – Maenner 5.0

„Aufhören, wenn es am schönsten ist“ kann zurückblickend als passender Spruch auf die letzte Seite des Albums geschrieben werden. „Ohne Veränderung keine Entwicklung“ – so steht es allerdings auch auf der ersten Seite meines neuen Albums.


www.dabertlundi.de